Aktuelles


Zehn Tage nach der Wahl zum 19. Schleswig-Holsteinischen Landtag am 7. Mai nimmt der Vortrag von Prof. Dr. Lothar J. Probst das Wahlergebnis unter die Lupe: Was hat die Schleswig-Holsteiner/-innen bei ihrer Wahlentscheidung bewogen? Wie lassen sich die Wahlbeteiligung und das Nichtwählerverhalten erklären? Welche Themen des Wahlkampfes waren ausschlaggebend für das Wahlergebnis? Und vor allem: Was bedeutet das Ergebnis der Wahl für die Regierungsbildung in Schleswig-Holstein und damit für die Landespolitik der nächsten fünf Jahre?
Prof. Dr. Lothar J. Probst war Geschäftsführer des Instituts für Interkulturelle und Internationale Studien und Leiter des Arbeitsbereichs Wahl-, Parteien- und Partizipationsforschung am Institut für Politikwissenschaft der Universität Bremen.
Der Vortrag ist Teil der Reihe „Die Zukunft der Parteiendemokratie”, die die Träger der parteinahen Bildung in Schleswig-Holstein und der Landesbeauftragte für politische Bildung gemeinsam seit 2016 veranstalten.

Wir laden Sie ein, mit uns über die Fragen des Vortrags am 17. Mai 2017 in der Hermann Ehlers Akademie, Niemannsweg 78, 24105 Kiel, zu diskutieren.

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns, Sie nach der Veranstaltung zu einem Getränk einzuladen.

Programm
Begrüßung: Dr. Christian Meyer-Heidemann, Landesbeauftragter für politische Bildung
Vortrag: Prof. Dr. Lothar J. Probst, Bremen
Diskussion mit dem Publikum
Moderation: Dr. Stefan Vöhringer, programmverantwortlicher Studienleiter der Herrmann Ehlers Akademie

Anmeldung
E-Mail: bratz@hermann-ehlers.de
Telefon: 0431 / 38 92 23

18.04.2017

Newsletter April 2017!

Neues aus der Gustav-Heinemann-Bildungsstätte im aktuellen Newsletterfür den Monat April.

Themen:

  • Neue Studienleitung in der GHB
  • Musik im Film
  • Praxisworkshop Moderation
  • Fahrradseminar Region Ostholstein im Wandel
  • Neuerscheinung: Demokratische Geschichte 27

Viel Freude bei der Lektüre!

13.04.2017

Neuerscheinung des Beirats für Geschichte

Der neue Band des Beirats für Geschichte der Gesellschaft für Politik und Bildung Schleswig-Holstein e.V. nimmt unter anderem den Wiener Frieden von 1864 (Tobias Köhler) und die Landräte der Kreise Rendsburg und Eckernförde während des Nationalsozialismus (Lukas Grawe) in den Blick. Jürgen Schönbeck erinnert an den Flensburger Mathematiker Friedrich Drenckhahn (1894-1977). Den Hintergrund der erinnerungskulturellen Debatte um Straßenbenennungen greift Thorsten Harbeke auf.

Der neue Band 27 kann über die Gustav-Heinemann-Bildungsstätte bestellt werden - zum Beispiel über unser Kontaktformular.

Die Ausgaben der Jahrbücher  erhalten Sie auch bequem im Abonnement - die Jahresmitgliedschaft im Beirat für Geschichte kostet nur 25 Euro.

Schleswig-Holsteinischer Geschichtsverlag
Band 27
Bad Malente 2016
ISBN 978-3-933862-50-1
Preis: 22,- Euro