Studienreisen nach Ägypten und Kuba

Ägypten – Kernland der arabischen Welt

Ägypten – Reich der Pharaonen und heute Zentrum der arabischen Welt. Auf dieser Studienfahrt wollen wir das Land am Nil fern des Massentourismus kennenlernen. Wir wollen einen Eindruck von der vielfältigen Lebenswirklichkeit des heutigen Ägyptens zwischen Traditionen und modernen Einflüssen gewinnen. Hierzu wird es Gespräche mit Medienvertretern, Wissenschaftlern, mit staatlichen Stellen, Vertretern der Religionsgemeinschaften und des gesellschaftlichen Lebens geben. Vor Ort werden wir uns die Zeugnisse des pharaonischen ebenso wie des koptischen und des islamischen Ägyptens ansehen. Praktische Einblicke soll es auch in die soziale Entwicklung der Städte und die Wirtschaft geben. Ebenso steht das heutige Verhältnis von Muslimen und Christen auf dem Programm. Wir werden dabei nicht nur in Kairo und Umgebung bleiben. Durch das Nildelta wird die Studienreise nach Ras al-Bar, dem größten Fischereihafen Ägyptens am Mittelmeer führen. Auch Alexandria mit seiner 2300-jährigen Geschichte und zahlreichen Sehenswürdigkeiten wollen wir uns angucken.

Termin: 13 Tage Mitte / Ende Februar 2020

Reiseleitung: Dr. Mohammed Khalifa, Norbert Holtz.

Nähere Informationen und Programm unter: www.norbertholtz.de, Telefon: 040 / 40 85 28

 

Kuba – Erkundungen in der westlichen Inselhälfte

Gesellschaftlich-politische Studienreise Kuba - Erkundungen in der westlichen Inselhälfte Starten wollen wir in Havanna – wo wir u. a. mit einer Radtour auch abseits der touristischen Pfade Einblicke in das Alltagsleben der Hauptstadt gewinnen wollen. Über die großen Naturgebiete auf der Zapata-Halbinsel und die Orte der Schweinebuchtinvasion von 1961 geht es weiter zu den Weltkulturerbestädten Cienfuegos und Trinidad mit ihren historischen Sehenswürdigkeiten. Die Zuckerrohrplantagen im Valle de Ingenios und der Naturpark Topes de Collantes mit seinem kühlen Mikroklima stehen ebenso auf dem Programm wie Informationen zu Industrie und Landwirtschaft. In Santa Clara geht es neben den Gedenkstätten für Che Guevara auch um studentisches Leben und die neuen Ansätze der Dezentralisierung des Landes. Über Cardenas und die Cuervas de Bellamar mit ihrem 23 Km langen Höhlensystem fahren wir zum Ausklang wieder zurück nach Havanna.

Termin: 15 Tage im März / April 2021

Reiseleitung: Norbert Holtz

Nähere Informationen und Programm unter: www.norbertholtz.de, Telefon: 040 / 40 85 28

Reiseveranstalter und Anmeldung: www.profil-cuba-reisen.de, Telefon: 0 71 35 / 171 03

Die Gustav-Heinemann-Bildungsstätte ist nicht Veranstalter dieser Reise.